MHV-Forum

Normale Version: Schiri in MDOL 2015/2016
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Wer teilt denn man die Schiripaare ein. Die Paare Niedtner/Schüller und Göhring/Neumann haben doch nie Einstufung für die MDOL verdient.Man kann mal ein schlechten Tag aber beide Paare haben immer schlechte Tage. Oder wie geht das eine Außwärtsmannschaft(Köthen in Calbe) in der MDOL in 60min keine Zeitstrafe bekommt und bei Gelben Karten wird sich dafür Entschuldig das sie eine Gelbe Karte bekommen
(22.02.2016, 16:23)'Wurf 80' schrieb: [ -> ]Wer teilt denn man die Schiripaare ein. Die Paare Niedtner/Schüller und Göhring/Neumann haben doch nie Einstufung für die MDOL verdient.Man kann mal ein schlechten Tag aber beide Paare haben immer schlechte Tag. Oder wie geht das eine Außwärtsmannschaft(Köthen in Calbe) in der MDOL in 60min keine Zeitstrafe bekommt und bei Gelben Karten wird sich dafür Entschuldig das sie eine Gelbe Karte bekommen

 

Das kann schon mal vorkommen. Ist noch gar nicht so lange her, dass es, in der 3. Liga, dies gab.
22.11.2015  Bad Blankenburg - Fürstenfeldbruck  26:32 (13:13)
                  Gelb: 2/3   2min: 6/0   7m: 2/1 - 5/3   SR: Friedel/Herrmann (Aue)
Wurf, da ist Wahres dran und Deine Worte bringen es auf den Punkt. Für mich steht fest, daß die Schiri-Paare Göhring/Neumann sowie Niedtner/Schüller die schlechtesten Schiris in der MOL sind, die ich je gesehen habe. Hart an der Grenze ist noch das Paar Meisel/Schwertz. Auch bei anderen Begegnungen ohne TSG-Beteiligung höre ich immer wieder, daß es bei genau diesen Schiri-Paaren immer wieder zu Auffälligkeiten kommt.

Offensichtlich hat die TSG Calbe insgesamt absolut kein Glück mit den Schiedsrichtern. Wenn Du einmal im Keller der Tabelle unten drin stehst, dann bist Du schon vorher abgeschrieben und die Schiris lassen es Dich bewußt spüren mit ihren Entscheidungen. Und Du bist als Spieler und Mannschaft diesen Herren komplett ausgeliefert. Da kannst Du kämpfen bis zum Umfallen, kommst an die Gegner gefährlich ran und dann kommen Entscheidungen, die Dir den letzten Nerv rauben. Und in dieser Situation stecken die sehr jungen Spieler der TSG in fast jedem Spiel.

Mal mit Fakten auf den Punkt gebracht:

Hinspiel Glauchau: Glauchau kommt am Kreis frei durch, trifft unseren Keeper Wiedi mit dem Ball voll im Gesicht, Ball gehalten. Und zur "Belohnung" bekommt Glauchau noch einen 7er geschenkt. Absolut unverständlich. Das sind immer wieder ständig auftretende Entscheidungen, die an den Nerven zerren und die die Moral kaputt machen.

Rückspiel in Glauchau: In Glauchau bekommt die TSG 0 7-Meter, Glauchau gleich 8. Wenn Glauchau frei am Kreis zum Wurf kam und unser Keeper den Ball hält, bekommt Glauchau sofort den 7er zugeschrieben. Diese Situation gab es meiner Meinung nach 3 mal. Für mich 3 7er zu viel für Glauchau, abgesehen davon, daß die TSG keinen bekommen hat.

Rückspiel gegen Köthen vom 20.02.: während die TSG für jedes Zipperlein sofort eine Zeitstrafe erhält, kann Köthen in der Abwehr schalten und walten wie sie wollen. Da wird Lucas Marschall mit voller Wucht gegen die Hallenwand gestoßen und die Schiris schauen zu und nichts passiert. Köthen bekommt nicht eine einzige Zeitstrafe und die Schiris entschuldigen sich auch noch bei einem Köthener Spieler, nur weil sie ihm die Gelbe Karte gezeigt haben. Oh oh oh. Das geht ja wohl überhaupt nicht sowas. Und wenn ich dann immer sehe, wie gegnerische Spieler mit den Schiris sich gegenseitig angrinsen und sich gegenseitig über die Schulter streicheln, könnte ich kotzen. Da scheint man sich ja bestens zu kennen. Alles kein normales Verhalten als Schiri.

Eine Entwicklung, die ich absolut ablehne ist das Geschreie von manchen Spieler nach irgendwelchen Fouls. Während der ganzen laufenden Saison ist für mich zu beobachten, daß je lauter ein Spieler schreit, man sich wohl denkt, die Strafe müsse dann noch härter ausfallen. Und kurze Zeit später geschehen plötzlich Wunderheilungen auf dem Spielfeld und der Spieler steht auf als ob nichts gewesen ist. Es wird Zeit, daß diese neue Regelung bezüglich verletzter Spieler mit auf dem Spielfeld angewendet wird. Dann bin ich mal gespannt, ob Spieler wirklich noch so lange liegenbleiben.

Weiterhin stelle ich immer wieder fest, auf welche Tricks Schiris hereinfallen. Folgende Situation. Da steht der ganz außenstehende Abwehrspieler mit senkrecht nach oben gestreckten Händen in Blockstellung zur Abwehr und bewegt sich keinen Schritt zur Seite. Der Gegenspieler will von außen in den Kreis zum Torwurf springen, merkt, daß der Winkel nicht ausreicht und hakt sich mit Absicht in den nach oben bereits vorher gestreckten Arm des Abwehrspielers ein. Und schwups hagelt es eine Zeitstrafe und einen 7er hinterher. Und der Angriffsspieler lacht sich hinterher noch eins ins, weil die Schiris darauf reingefallen sind. Das konnte ich in dieser Saison schon mehrfach beobachten und ist für mich ein NOGO.

Versteht mich nicht falsch. Ich möchte die Niederlagen der TSG Calbe nicht alleine an den Schiris festmachen. Das definitiv nicht! Denn die Niederlagen der TSG haben insgesamt gesehen schon ihre spielerischen Ursachen. Aber trotzdem kommt bei manchen Spielen eindeutig das Gefühl auf, daß so Einiges nicht mit rechten Dingen zugeht. Ich kann bei vielen Spielen keine objektive Gleichbehandlung sehen. Und diese Tendenz nimmt leider zu!
Ja... aus meiner aktiven Zeit ist es auch meine Erfahrung... stehst Du oben hast Du glückliche Pfiffe... stehst Du unten hast du mehr gegen Dich... dann kommt die Psyche hinzu... lässt es nochmals ungerechter erscheinen... aber ich denke es kommt auch folgender Punkt hinzu... Mannschaften die oben stehen können Spiele mit spielerischen Mitteln einfacher lösen... spielt man gegen den Abstieg kommt man über den Kampf... da macht man es so manchem Gespann auch einfach... aber wo ich Dir absolut zustimme... dieses Geschreie beim Foul... und das Einfädeln... aber... sind es die Schiedsrichter die darauf reinfallen... oder... die Spieler die diese Mittel nutzen...??? ...aber es stimmt... einige Gespanne gehören nicht in die MOL... und es sind oft die gleichen Herren... stimmt... aber ist denn auch Nachwuchs da...??? ...ist dieser gut genug...??? ...in SFT stellen wir uns ja manchmal auch blöd an... aber wie so mancher Schieri es dann auch überzieht... da könnte ich den anspringen...
Na da können wir uns ja schon mal richtig auf unser bevorstehendes Derby gegen Staßfurt in 2 Wochen "freuen" und einstimmen, liebe AndreaW. Denn da sind die Herren "Niedtner/Schüller" angesetzt. Mir wird jetzt schon speiübel, wenn ich nur daran denke, diese beiden Herren zu sehen. Da hätte ich mir doch lieber ein Schiri-Paar aus Sachsen-Anhalt gewünscht.
(23.02.2016, 00:07)'TSG-Fan' schrieb: [ -> ]Na da können wir uns ja schon mal richtig auf unser bevorstehendes Derby gegen Staßfurt in 2 Wochen "freuen" und einstimmen, liebe AndreaW. Denn da sind die Herren "Niedtner/Schüller" angesetzt. Mir wird jetzt schon speiübel, wenn ich nur daran denke, diese beiden Herren zu sehen. Da hätte ich mir doch lieber ein Schiri-Paar aus Sachsen-Anhalt gewünscht.

 

Au Backe... das kann dann ja nichts werden... schade für die beiden Mannschaften und die Fans...