MHV-Forum

Normale Version: Schiedsrichterkader?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3
Wenn man die 3-er Konstellation (Th, S.-A. und SA) nimmt, wäre dies am logischsten - aber nun gut, im Prinzip kann es mir egal sein, denn alle Schiedsrichter sollen ja unparteiisch sein. Mich hatte es nur gewundert.
diese Logik kann aber auch Probleme bringen. im Speil Stassfurt gegen Bad Blankenburg sind Schieris vom LVB Leipzig angesetzt. Damit wäre alles so wie gewünscht. Das Problem ist nur, daß Stassfurt am nächsten Spieltag zum LVB muss. Bei den neuen Regeln sind nun ja Sperren viel schneller möglich und gewollt. Also könnte es dazu kommen, daß Schieris vom LVB dafür sorgen, daß stassfurter Spieler für das Spiel gegen den LVB Leipzig gesperrt sind. Wie gesagt..."könnte". Wäre für alle Seiten eine saublöde Situation.
naja,schon ist das gejammere da,wer wo pfeifft.was soll den sein oder wie solles sein? pfeifft thüringen in sachsen, sachsen in sachsen/anhalt und sachsen/anhalt in thüringen, da kommen die vereine und sagen die kosten sind zuhoch. natürlich,da pfeifft olpert/valley(thüringen) in ziegelheim das spiel gegen apolda.aber wie soll es der schiedsrichteransetzeer es machen, man möchte doch auch kostengünstig spiele ansetzen oder sieht man es anders.
egal wie mans macht, es wird immer jemanden geben der meckert ... es soll ja auch vorkommen, dass nicht jedes SR-Paar an jedem Tag zur Verfügung steht ...
Kollegen, ich wollte weder jammern noch meckern, sondern einfach nur eine sachliche Diskussion zur Problematik, aber scheinbar wird sofort genau dieses unterstellt. Mir kann es doch im Prinzip egal sein wer pfeift, solange sie dies solide und unauffällig machen.

Und bei Thüringenderbys ist es doch mehr als richtig Thüringer Gespanne pfeifen zu lassen, bei Sachsen Sachsen und bei den Anhaltinern Anhaltiner...
Ich glaube nicht, dass es dem Ansetzer gelingen wird, möglichst kostengünstig anzusetzen. Das wäre auch ein bisschen viel verlangt wenn gerade einmal 20 Paare alle Spiele absichern sollen. Ich denke auch, spätestens ab dieser Ebene sollte ein Schiedsrichter so neutral sein, dass er nicht für sein "Heimatland" sondern für den Handballsport pfeifft. Lassen wir es einfach auf uns zu kommen. Wäre ja die erste Saison, in der nicht alsbald die "Schiri- Diskussion" aufkommt :-)
sagt ma...pfeifen die schiris bärtl und janisch auch in der mhv-liga!??? (bitte nicht^^)
woher sollen denn die beiden kommen? also von welchem Landesverband?
Nein, sollten sie nicht. Die beiden Unparteiischen kommen doch aus Hessen und MHV bleibt MHV. Selbst DHB-C-Schiedsrichter sind nur in Ausnahmefällen für die MHV Spiele gedacht.
achso...wobei die teilweise auch zu thüringer oberliga-zeiten bei uns in apolda gepfiffen haben und das nicht gerade optimal! Aber egal..neue Saison, neues Glück...neue Schiris^^...und König/Teichmüller wurden die zum MHV-Kader berufen, weiß das jemand!??
Seiten: 1 2 3