MHV-Forum

Normale Version: LHV Hoyerswerda
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Geschichte des LHV Hoyerswerda
Der erste organisierte Handball-Spielbetrieb in Hoyerswerda wurde 1949 in der Sportgemeinschaft Kreisrat durchgeführt. Später schlossen sich die Handballer der am 12.06.1949 gegründeten Betriebssportgemeinschaft Lokomotive Hoyerswerda als Sektion Handball (nur männlicher Bereich) an und durchlief folgende Entwicklungsstationen:

1959 - Aufstieg in die Bezirksklasse Dresden
1962 - Aufstieg in die Bezirksliga Dresden
1987 - Aufstieg in die DDR-Liga
1990 - Unmittelbar nach der Wende kam der sportliche Zusammenbruch
1992 - Historischer Beschluss der Delegierten der Sektion Handball zur Fortsetzung der Hoyerswerdaer Handballtradition unter den neuen wirtschaftlichen Bedingungen
1994 - 1. Platz Bezirksliga Dresden und Aufstieg in die Oberliga Sachsen
1995 - 2. Platz Oberliga Sachsen
1996 - 3. Platz Oberliga Sachsen
1997 - 2. Platz Oberliga Sachsen

Am 01.07.1997 löste sich die Sektion Handball aus dem Lok-Sportverein Hoyerswerda heraus und gründete den Lausitzer Handball-Verein Hoyerswerda e. V. (kurz LHV genannt). Unter diesem Namen wurde der Handball in Hoyerswerda weiter nach vorne gebracht und die sportlichen Resultate waren:

1998 - 1. Platz Oberliga Sachsen und Aufstieg in die Regionalliga
1999 - 7. Platz Regionalliga Staffel Süd (Gruppe Nord)
2000 - 8. Platz Regionalliga Staffel Süd (Gruppe Nord)
2001 - 6. Platz Regionalliga Staffel Mitte
2002 - 9. Platz Regionalliga Staffel Mitte
2003 - 10. Platz Regionalliga Staffel Mitte
2004 - 15. Platz Regionalliga Staffel Mitte (Abstieg in die Oberliga Sachsen)
2005 - 2. Platz Oberliga Sachsen
2005 - Wahl zur "Mannschaft des Jahres" in Hoyerswerda
2006 - 5. Platz Oberliga Sachsen
2007 - 2. Platz Oberliga Sachsen
2008 - 2. Platz Oberliga Sachsen
2009 - 8. Platz Oberliga Sachsen
2010 - 4. Platz Oberliga Sachsen
2011 - 1. Platz Sachsenliga und Aufstieg in die Mitteldeutsche Oberliga

Nachwuchs

Die Nachwuchsarbeit im männlichen Handballbereich hat in Hoyerswerda von jeher einen sehr großen Stellenwert. Im Jahre 1965 wurde Hoyerswerda Nachwuchs-Leistungszentrum für Handball und dies ist der LHV bis heute geblieben. Die größten Erfolge im Jugendbereich waren:

1980 - DDR-Vizemeister AK 12 (D-Jugend)
1989 - DDR-Meister AK 14 (C-Jugend)
1991 - DDR-Vizemeister AK 12 (D-Jugend)
1997 - Sachsenmeister der B Jugend
1998 - Sieger Neue Bundesländer C Jugend
1999 - Sieger im Sachsen Pokal der A Jugend
1999 - 2. Platz Oberliga A Jugend
1999 - Sachsenmeister der D Jugend
2000 - Sachsenmeister der E Jugend
2001 - Sachsenmeister der C Jugend
2002 - 3. Platz Oberliga A Jugend
2004 - 3. Platz Oberliga C Jugend
2005 - Vizesachsenmeister der C Jugend
2006 - 3. Platz Oberliga B Jugend
2006 - 3. Platz Oberliga C Jugend
2007 - Sachsenmeister der A Jugend
2008 - 4. Platz Oberliga B Jugend
2009 - Vize Sachsenmeister der E Jugend
2010 - Gründung der Grundschulliga
2010 - 5. Platz Oberliga B Jugend
2010 - 4. Platz Oberliga D Jugend
2011 - 5. Platz Oberliga B Jugend
2011 - 1. Platz Minispielbetrieb Bautzen


Viele Pokalsiege und Titel aller Mannschaften sind hier nicht aufgeführt, da sie die Fülle der Seite sprengen würden. Die sehr gute Ausbildung des LHV zeigt sich auch darin, dass sich regelmäßig Nachwuchsspieler im Auswahlkader Sachsens befinden und mit Conni Böhme (Auswahltrainer) und Matthias Allonge (Regionsaltrainer) aus Hoyerswerda zwei Trainer beim HVS mitarbeiten. In der Ostsachsenauswahl der verschiedenen Altersklassen bilden Spieler des LHV das Hauptgerüst.

Der LHV Hoyerswerda hat derzeit 186 Mitglieder. Neben der in der Oberliga befindlichen 1. Männermannschaft spielt die 2. Männermannschaft in der Ostsachsenliga und die 3. Männermannschaft in der Westlausitzliga. Die A-, B- und C-Jugend spielen in der für diese Alterklasse höchsten Spielklasse – der Oberliga Sachsen. Alle weiteren Nachwuchsmannschaften stehen in Ostsachsen im Spielbetrieb.

Stolz ist der LHV, dass in der Saison 2011/2012 D-, und E-Jugend Vertretungen, sowie eine Mini Mannschaft des Vereins am Spielbetrieb teilnehmen können. Dies spricht für den guten Zulauf an Nachwuchshandballern zum Verein.

Das vom LHV geschaffene System der Grundschulliga (mit Unterstützung der Stiftung Lausitzer Braunkohle und der VBH) findet auch immer mehr Städte, die diese Organisation kopieren wollen. Dabei ist der LHV natürlich gern behilflich. In Hoyerswerda selbst sollen 2011/2012 neben den einheimischen Grundschulen und der schon integrierten Grundschule Lauta, weitere Orte des Umlandes folgen.


Quelle: http://lhv-hoyerswerda.de/verein/geschichte.php am 20.10.2011