MHV-Forum
Glukosamine bei Knieproblematik? - Druckversion

+- MHV-Forum (http://www.mhv-forum.de)
+-- Forum: sonstiges (http://www.mhv-forum.de/forumdisplay.php?fid=13)
+--- Forum: sonstige Beiträge (http://www.mhv-forum.de/forumdisplay.php?fid=14)
+--- Thema: Glukosamine bei Knieproblematik? (/showthread.php?tid=7873)



Glukosamine bei Knieproblematik? - Gnaedig - 13.03.2017

Hallo,

ich hatte im vergangenen Jahr einen Sportunfall. Dabei wurden Meniskus und Außenband beschädigt, welche dann durch einen minimalinvasiven Eingriff wieder gerichtet wurden. Seit dem habe ich aber Probleme, was die Beweglichkeit des Knies angeht. Hin und wieder fühlt es sich wie eine Sperre an, und es knackst oft. Gerade beim Sport ist dies so. Nun wurde mir dazu geraten, etwas einzunehmen, dass die Gelenksflüssigkeit etwas fördert. Auf https://bodybrands4you.de/hech-functional-nutrition bin ich nun auf Glukosamine aufmerksam geworden. Diese sollen dabei wohl helfen. Allerdings bin ich mir da nun unsicher, ob sie auch wirklich helfen. Deswegen wollte ich mich hier nun einmal umhören. Eventuell hat ja jemand ähnliches durchgemacht und kann mir da ein wenig weiterhelfen.

LG


RE: Glukosamine bei Knieproblematik? - Torsten - 13.03.2017

Hallo,

was sagt denn dein Orthopäde/Physiotherapeut dazu?

Hier mal noch etwas: http://gutepillen-schlechtepillen.de/glukosamin-zum-knorpelaufbau/

Gruß
Torsten


RE: Glukosamine bei Knieproblematik? - Gnaedig - 16.03.2017

Hi,

laut Orthopäde können das noch Traumata sein. Er meinte, dass es auch durchaus so bleiben kann, weil der Meniskus einfach extrem beschädigt war. Es wurde ja mehr als die Hälfte davon entfernt. Der Physiotherapeut riet mir zur Einnahme von solchen Zusätzen. Soll wohl auf lange Zeit gesehen, durchaus etwas bringen.

LG