SV Hermsdorf
#1
Der SV Hermsdorf ist ein Mehrspartensportverein. Die Abteilung Handball ist mit ca. 290 Mitgliedern davon ca. 180 Kinder und und Jugendliche hinter der Abteilung Gymnastik (kein Wettkampfbetrieb) die zweitgrößte Abteilung des ca. 1200 Mitglieder starken Gesamtvereins.

Organisation:
Der Spielbetrieb des Hermsdorfer Handball wird über die Abteilung Handball im gemeinnützigen SV Hermsdorf /Thüringen e.V., den gemeinnützigen Förderverein Hermsdorfer Handballsport und der Handballmarketing Hermsdorf GmbH organisiert.

Spielbetrieb 2010/11
  • Männer I Mitteldeutsche Oberliga
  • Männer II Thüringenliga
  • Männer III Verbandsliga
  • Frauen I Thüringenliga
  • Frauen II Landesliga
  • mJB Oberliga Thüringen
  • mJC Oberliga Thüringen
  • wJC Landesliga Thüringen
  • mJD Verbandsliga
  • wJD Verbandsliga
  • mJE Verbandsliga
  • WJE Verbandsliga

Erfolge:
  • 1981/82 bis 1985/86 4x Bezirksmeister (dritthöchste Spielklasse in der DDR), 3x Bezirkspokalsieger
  • 1986/87 Bezirksmeister, Aufstieg in die DDR-Liga (zweithöchste Spielklasse in der DDR)
  • 1989/90 Bezirksmeister, Aufstieg in die DDR-Liga
  • 1991/92 2. Bundesliga (Platz 12 von14)
  • 1992/93 bis 1995/96 Regionalliga Südwest
  • 1993/94 Thüringenpokalsieger
  • 1996/97 Thüringenmeister, direkter Wiederaufstieg in die Regionalliga Südwest
  • 1998/99 Thüringenmeister und Thüringenpokalsieger
  • 1999/00 Thüringenmeister und Thüringenpokalsieger, Aufstieg in die Regionalliga Mitte
  • 2002/03 Thüringenmeister, Aufstieg in die Regionalliga Mitte
  • 2004/05 Thüringenpokalsieger
  • 2005/06 Thüringenmeister, Aufstieg in die Regionalliga Südwest
  • 2008/09 Vizemeister Thüringen und Thüringenpokalsieger (erstmals FinalFour)
  • 2009/10 Thüringenmeister, Aufstieg in die neu geschaffene Mitteldeutsche Oberliga, Thüringenpokalsieger beim FinalFour in Hermsdorf
D.h. im Anschluss an die Saison 1991/92 bis einschliesslich der Saison 2007/08 spielte der SVH 7x in der RL SüdWest, 4x in der RL Mitte und wurde in den verbleibenden 5 Saisons jedesmal Thüringenmeister. Den sechsten Titel errang man dann 2009/10.

Im Nachwuchsbereich errang man eine Vielzahl von Thüringenmeistertiteln. V.a. die sportlichen Duelle mit dem ThSV Eisenach (Sportinternat) waren legendär. In der Saison 1997/98 wurde die C-Jugend Südwestdeutscher Meister.

Hermsdorfer Handball-Highlights
  • 1987 Hermsdorf siegt in Ronneburg (damals als Wismut Betrieb und im Verbund mit Aue der regionale "Primus") u.a. 3 Sonderbusse mit Fans sind dabei und unzählige "Trabis", etc.
  • 1992 Hermsdorf bezwingt Tabellenführer Wuppertal (Wuppertal verpasst dadurch den Aufstieg in die 1. Bundesliga)
  • 1994 Gummersbach gewinnt nur knapp mit einem Tor, Heiner Brand ist Trainer
  • 1997 Hermsdorf bezwingt Werratal in einem Toppspiel und steigt wieder auf (ca. 900 Zuschauer)
  • 1997 Spiel gegen den SC Magdeburg anlässlich 75 Jahre Handball (1200 Zuschauer)
  • 1998 C-Jugend wird Südwestmeister und 3. in Deutschland (in Berlin)
  • 2010 Hermsdorf bezwingt Ronneburg und macht damit die „Big Points“ zum Aufstieg in die MD OL (über 850 Zuschauer)
  • 2010 Hermsdorf feiert während des 2. FinalFour des THV 100 Jahre Handball in Hermsdorf
    Auf der Seite des Regional- und Technikvereins Hermsdorf ist das Foto von 1910 hier zu finden:
    http://www.hermsdorf-regional.de/sport/h...baller.pdf
Sind wir nicht alle ein bisschen Handball Wink ?!
[-] The following 1 user Likes HR's post:
  •
Antworten
#2
HR was willst du uns jetzt damit sagen - ist hier irgend etwas NEUES ???
Antworten
#3
@HR Die wJC des SV Hermsdorf spielt nicht in der Oberliga sondern in der Landesliga Staffel 1
Antworten
#4
"Sportlich mehr erwartet": SV Hermsdorf trennt sich von Pesek

Der tschechische Handballer Gustav Pesek und der SV Hermsdorf gehen künftig getrennte Wege. Die Zusammenarbeit endet am 15. November.

Hermsdorf. Donnerstagabend gab es im Anbau der Werner-Seelenbinder-Sporthalle ein abschließendes Gespräch. Mit am Tisch saßen vom SVH-Vorstand Abteilungsleiter Peter Winkler, Teammanager Ralf Johnke und Sportwart Jens Friedrich.

"Wir hatten uns von Gustav sportlich mehr erwartet. Menschlich gab es überhaupt keine Probleme. Vielleicht war der Druck für ihn auch zu groß. Die Mitteldeutsche Oberliga hat schon ein hohes Niveau", sagte Winkler. Pesek wird nicht mehr für den SV Hermsdorf auflaufen.

(Quelle: Jens Henning / 01.11.14 / OTZ)
Antworten



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste