Umfrage: Wegen Verletzung eines Spielers von A pfeift der Feldschiedsrichter Time-out und erlaubt dem Arzt von A, die Spielfläche zu betreten. Der Trainer von B betritt das Spielfeld ebenfalls, um seinem Torwart Ratschläge zu geben. Richtige Entscheidung?
Diese Umfrage ist geschlossen.
a) Keine Entscheidung, da das Signal allen Spielern und Offiziellen beider Mannschaften das Betreten der Spielfläche erlaubt
0%
0 0%
b) Alle vier Offiziellen von Mannschaft B sind zu verwarnen und im Wiederholungsfall zu disqualifizieren.
0%
0 0%
c) Der Mannschaftsverantwortliche von B wird verwarnt.
22.73%
5 22.73%
d) Progressive Bestrafung des Trainers von B.
77.27%
17 77.27%
Gesamt 22 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Regeltest Nr. 12
#1
und wieder eine neue Frage...
Antworten
#2
Die Antwort D ist anzukreuzen.

Folgende User haben die richtige Antwort gewählt:

columbus165, DG79, diwo, Fireball, HR, inex, justin, KeinNameverfügbar, KEULE, M., MO65, Onkel Wolfgang, Prof, Staubsauger, Streichdischer, TLpz, VIP
Antworten
#3
Diese Frage lässt mich sehr "sauer aufstossen". Gerade der in Apolda am Knie so schwer getroffene Dresdener Spieler würde noch heute über das Spielfeld robben, wenn der Schiedsrichterpfiff erst ertönen müsste. Da waren die medizinischen Helfer beider (!) Mannschaften gottlob so menschlich, und gingen sofort ohne Erlaubnis auf das Feld. Diese Schiedsrichter sollten mal lernen, dass sie während des Spiels zwar allmächtig sind, sich aber nach dem Spiel auch wegen unterlassener Hilfeleistung (oder Verhinderung von Hilfeleistung) vor Gericht wiederfinden könnten. - Regeltest 12 b: Muss das Spiel jetzt wiederholt werden?
Antworten
#4
Zitat:Diese Frage lässt mich sehr "sauer aufstossen". Gerade der in Apolda am Knie so schwer getroffene Dresdener Spieler würde noch heute über das Spielfeld robben, wenn der Schiedsrichterpfiff erst ertönen müsste. Da waren die medizinischen Helfer beider (!) Mannschaften gottlob so menschlich, und gingen sofort ohne Erlaubnis auf das Feld. Diese Schiedsrichter sollten mal lernen, dass sie während des Spiels zwar allmächtig sind, sich aber nach dem Spiel auch wegen unterlassener Hilfeleistung (oder Verhinderung von Hilfeleistung) vor Gericht wiederfinden könnten. - Regeltest 12 b: Muss das Spiel jetzt wiederholt werden?

Man sollte unterscheiden zwischen dem was im Regelheft steht und der Anwendung von Regeln in Sondersituationen. In der Frage steht klar, dass der MV ohne Erlaubnis das Feld betritt und seiner Mannschaft Anweisungen erteilt. Das ist zu bestrafen, so steht es in den Regeln.

Kein SR, insbesondere in höheren Ligen, wird bei einer schweren Verletzung eines Spielers einen Offiziellen bestrafen, der sofort das Feld betritt und dem Spieler hilft.

Dein Schluß auf die fehlende Menschlichkeit bei Schiedsrichtern (ebenso das mit der unterlassenen Hilfeleistung) ist einfach abstruß. Die einzigsten die während eines Spieles allmächtig sind sind die Zuschauer. Sie können die SR und die (Gäste-) Spieler nach herzenslust und ungestraft belöffeln, bedrohen und beleidigen.
Antworten
#5
@TLpz
Bei deinem letzten Absatz darf ich dir doch wiedersprechen. Der Heimverein hat Hausrecht und kann den mit seinem Ordnungsdienst durchsetzen, den bei Bedrohungen sollte Schluss sein, oder?

@Tarzan
Immer schön die Kirche im Dorf lassen und die med. Helfer vom Spielfeld bei Schauspielern. Alles andere hat ja TLpz schon angedeutet.
Oder haben die SR bei deinem Spiel die Helfer bestraft?
Antworten
#6
Ehrlich gesagt habe ich noch nicht erlebt, dass ein Ordnungsdienst die Zuschauer aus der Halle gewiesen haben, nachdem diese den SR oder auch anderen am Spiel beteiligten, Schläge oder ähnliches angedroht haben. Aber selbstverständlich hast du recht, sie könnten es tun.
Antworten
#7
Und genau das ist das Problem, es wird zu wenig gemacht (habs schon erlebt, wie ich finde zu oft Sad ). Wir wollen doch nicht solche Zustände, wie in den Fußballstadien.
Antworten
#8
@Tarzan
Immer schön die Kirche im Dorf lassen und die med. Helfer vom Spielfeld bei Schauspielern. Alles andere hat ja TLpz schon angedeutet.
Oder haben die SR bei deinem Spiel die Helfer bestraft?


Es ist doch wohl schon sehr infam, den betroffenen Spieler, der sofort ins Krankenhaus gebracht wurde, als Schauspieler zu bezeichnen. Denkst Du der hat es soweit mit seiner "Schauspielerei" getrieben. Oder meintest Du etwa den anderen Dresdner mit dem gebrochenen Nasenbein?
Wenn Du nur so allgemein vor Schauspielern warnen wolltest, dann verstehe ich Dich. Doch sollte man den Unterschied doch etwas deutlicher machen.

Nebenbei: als der Spieler schmerzverzehrt übers Feld kroch, lachten die "Fans" aus Apolda darüber. Dabei war Fasching erst am nächsten Tag.
Antworten



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Regeltest Nr. 17 Torsten 2 6.634 29.03.2013, 13:40
Letzter Beitrag: Torsten
  Regeltest Nr. 16 Torsten 4 8.004 01.08.2012, 08:52
Letzter Beitrag: Torsten
  Regeltest Nr. 15 Torsten 2 6.589 03.07.2012, 11:48
Letzter Beitrag: Dirk
  Regeltest Nr. 14 Torsten 23 31.820 03.12.2011, 16:20
Letzter Beitrag: VIP
  Regeltest Nr. 13 Torsten 1 6.520 20.03.2011, 14:38
Letzter Beitrag: Torsten
  Regeltest Nr. 11 Torsten 1 5.619 24.02.2011, 20:28
Letzter Beitrag: Torsten
Question Regeltest Nr. 10 Torsten 2 6.595 15.02.2011, 18:51
Letzter Beitrag: VIP
  Regeltest Nr. 9 Torsten 1 5.346 16.01.2011, 19:06
Letzter Beitrag: Torsten
  Regeltest Nr. 8 Torsten 4 9.014 03.01.2011, 20:13
Letzter Beitrag: Torsten
  Regeltest Nr. 7 Torsten 3 7.447 27.12.2010, 00:08
Letzter Beitrag: Torsten

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste