Zele verlässt wahrscheinlich den SV Hermsdorf
#1
Bericht der OTZ: [KLICK]
Antworten
#2
Daniel Zele hat Vertrag bis Sommer 2016

Handball Die Verantwortlichen des Mitteldeutschen Oberligisten SV Hermsdorf hatten noch Mitte Dezember die Option gezogen, dass der ungarische Rückraumspieler über die Saison bleibt.

Hermsdorf. „Daniel Zele verlässt den SV Hermsdorf”, das war die Schlagzeile vom vergangenen Sonnabend. Zwei Tage später kam das Dementi.
SVH-Vorstandsmitglied Jens Friedrich erklärte, dass der ungarische Handballer einen gültigen Vertrag bis zum Sommer 2016 hat. Mitte Dezember zogen die Hermsdorfer die Option für die Verlängerung der Vereinbarung. Die sah zunächst eine Zusammenarbeit bis Sommer 2015 vor mit der Option für ein weiteres Jahr. „Diese Option haben wir vorzeitig gezogen. Daniel weiß auch Bescheid, dass wir mit ihm über die Saison hinaus planen”, sagte Friedrich.
Ein möglicher vorzeitiger Ausstieg aus dem Vertrag wäre dann nur möglich, wenn ein höherklassiger Verein Interesse an dem Ungarn bekundet. „Sollte es einen Verein geben, werden wir uns hinsetzen und werden mit den Beteiligten reden, unter welchen Bedingungen Daniel schon im Sommer 2015 Hermsdorf verlasen kann. Bisher ist aber noch kein Verein an uns herangetreten”, sagte Friedrich.
Mit der Verlängerung des Vertrages von Zele haben die Hermsdorfer eine von drei anstehenden Spielergesprächen bereits erledigt, die für den Monat Januar anstanden.
Noch gesprochen werden muss mit Michael Seime. Er hatte sich im Dezember im Punktspiel bei der HSG Freiberg an der Schulter verletzt. „Wir müssen sehen, wie sich Michael positioniert. Wir werden keinen Druck machen. Die Verletzung ist einfach zu kompliziert. Wir würden uns freuen, wenn der Michael wieder für uns Handball spielt”, sagte Friedrich. Offen ist auch noch das Gespräch mit einem weiteren Spieler im SVH-Kader. Alle anderen Spieler, die aktuell zum Oberliga-Aufgebot gehören, sind laut Friedrich über die Saison an den Verein gebunden.
Für Sommer 2015 könnte sich Friedrich schon vorstellen, den Kader zu verstärken. Bis Ende Februar, zum Ende des Wechselfrist im Winterhalbjahr, sieht Friedrich nach wie vor keinen Handlungsbedarf. „Die Spieler, die zuletzt weniger gespielt haben, sind jetzt einfach gefordert, in die Bresche zu springen und für Michael Seime und Daniel Zele zu spielen”, sagte Friedrich.
Eine klare Aussage kam von Friedrich in Richtung des Linkshänders Viktor Kovacs, der im Sommer 2014 vom LVH Hoyerswerda nach Hermsdorf kam, aber bisher die Oberliga-Tauglichkeit vermissen ließ.
„Der Junge hat Talent. Ich habe ein gutes Gefühl. Bisher hat er sein Potenzial nicht abgerufen. Der kann noch was werden.” Friedrich kennt Kovasz aus den seinen Einsätzen in der zweiten Mannschaft des SVH in der Landesliga.
jehe
(Quelle: SV Hermsdorf)
Antworten



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Cheftrainer Jiri Tancos verlässt HSG Freiberg Axelkatze 0 3.712 14.02.2014, 15:38
Letzter Beitrag: Axelkatze
  Sindermann verlässt SV Hermsdorf Torsten 3 7.648 31.12.2013, 13:50
Letzter Beitrag: Wolfenfan

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste