HC Einheit Halle 05 e.V.
#1
[Bild: torschuetzenhallespt1011.jpg]
Antworten
#2
HC Einheit flirtet mit dem USV

Von Karl Ebert
USV-Präsident Andreas Silbersack hat bestätigt, dass es erste Fusionsgespräche zwischen dem Universitätssportverein und den Handballern des HC Einheit Halle gibt.

Der Handball in Halle kommt in Bewegung. Vor allem was den männlichen Bereich angeht. Der Universitätssportverein (USV) und der HC Einheit Halle planen offenbar eine gemeinsame Zukunft. Während vom Drittligisten dafür noch keine offizielle Bestätigung zu bekommen war, weil Vorstandssprecher Michael Kühnel gerade im Urlaub weilt, spielte USV-Präsident Andreas Silbersack mit offenen Karten. „Ja, es hat Gespräche gegeben. Beide Vereine haben die Absicht, den Männer-Handball wieder auf sichere Füße zu stellen und ihm eine Perspektive zu bieten.“ Silbersack sagte allerdings auch, dass man noch in einem sehr zeitigen Stadium der Verhandlungen stehe und noch viele Details geklärt werden müssen.

Einheit hat Probleme im Unterbau

Ein neuer Handball-Großverein mit einem Aushängeschild im Männerbereich, das zurzeit an die Tür zur dritten Liga klopft - das macht Sinn. Die Einheit-Männer stehen als Zweiter der Mitteldeutschen Oberliga so gut da wie seit Jahren nicht und freuen sich schon jetzt auf das Topduell am 6. Dezember bei Tabellenführer HG Köthen. Gleiches gilt für die A-Jugend, die in der Sachsen-Anhalt-Liga ungeschlagen Platz zwei hinter der B-Jugend des SC Magdeburg steht.

Doch dahinter sieht es auch beim HCE eher mau aus. Die erste Männer-Mannschaft des USV spielt zwar nur in der Verbandsliga, doch der Verein besitzt jene Nachwuchsteams, auf der sich dann wieder gemeinsam die Pyramide für für erfolgreiche Mannschaften sowohl im A-Jugend- als auch im Männer-Bereich aufbauen ließe.

Fusion frühestens im Sommer

Laut Insidern wollte der HC Einheit die Fusion bereits zu Beginn 2014 unter Dach und Fach bringen. Doch mittlerweile ist der Frühsommer wahrscheinlicher, weil zunächst viele Formalitäten, wie zum Beispiel die Übernahme des Spielklassenrechtes zu klären seien.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung
http://www.mz-web.de/sport-halle-saalekr...49156.html
Antworten
#3
Einheit stellt Insolvenzantrag
Von Karl Ebert

Nach einer Niederlage vor Gericht stehen Schulden in einer Höhe von 80.000 Euro im Raum. Der zieht Verein die Reißleine. Am Freitag steigt Derby in Köthen. Dabei kann die Tabellenspitze zurückgeholt werden.
Halle (Saale)/MZ.
Das Stimmungs-Gemenge bei den Handballern des HC Einheit Halle schwankt in diesen Tagen zwischen himmelhochjauchzend und tief betrübt. Sportlich läuft es vor allem bei den Männern in der Mitteldeutschen Oberliga blendend. Ganze drei Punkte haben die Schützlinge von Trainer Martin Ostermann bislang abgegeben. Und bereits Freitagabend haben sie die Chance, sich im Derby Erster gegen Zweiter bei der HG 85 Köthen die Tabellenspitze zurückzuholen.

Wirtschaftlich dagegen sieht es düster aus. Der Verein sah sich gezwungen, beim Amtsgericht Halle einen Antrag auf Insolvenz zu stellen. Hintergrund ist ein verlorenes Gerichtsverfahren. Der Insolvenzverwalter des früheren Geschäftsführers der Spielbetriebs GmbH des HC Einheit, Michael Schmidt, hatte den Klub verklagt und den Prozess gewonnen.

Von Schmidt hatte sich der Verein im Jahr 2011 getrennt, weil er seine zugesagten Versprechungen nicht eingehalten hatte. Schmidt, der den GmbH-Sitz nach Berlin verlegte, um sich der Kontrolle durch den Verein zu entziehen, ging mit seiner Gesellschaft schließlich pleite. Einheit saß mit im untergehenden Boot.

"Zwei Punkte sind jetzt ganz wichtig"

Die entstandenen Forderungen sollen sich auf rund 60 000 Euro belaufen. Das Geld hat der HC Einheit nicht. Der Gang zum Gericht wurde unausweichlich. Am 25. November bestellte das Amtsgericht Halle (Az.: 59 IN 605/13) den halleschen Diplom-Kaufmann Christian Beck zum vorläufigen Insolvenzverwalter.

Der aktuelle Spielbetrieb ist von diesem Insolvenzantrag vorerst nicht betroffen. Auch steht die erste Mannschaft damit nicht zwangsläufig als erster Absteiger fest, weil diese Regelung, die in anderen Sportarten durchaus üblich ist, im Handball nur für die Profiligen gilt. „Zwei Punkte sind jetzt ganz wichtig“, sagt Insolvenzverwalter Beck. „Es wäre gut, wenn es dem Verein gelingt, alle Mannschaften ab der zweiten Männermannschaft abwärts schon im Januar zum USV Halle zu überführen. Das Oberliga-Team soll den Spielbetrieb auf jeden Fall bis zum Saisonende aufrechterhalten. Und dann nach Möglichkeit auch zum USV wechseln.“ Hinter den Kulissen laufen bereits Verhandlungen über das Zusammengehen. Nur will sich der USV keine insolvente Handball-Abteilung aufhalsen.

Der Handball-Verband Sachsen-Anhalt ist über die Probleme in Halle informiert. Auch innerhalb des Vereins haben die Verantwortlichen allen Betroffenen reinen Wein eingeschenkt. „Die Mannschaft ist über das Problem umfassend informiert worden. Es gibt durchaus Lösungsvarianten, die sehr plausibel klingen. Ich bin der guten Hoffnung, das wir ab Januar wieder in ruhigeres Fahrwasser kommen“, sagt Martin Ostermann, der Trainer des Oberliga-Teams.

Die Liaison zwischen Schmidt und dem HC Einheit war ein großes Missverständnis. Der ehemalige Torwart wollte dem damaligen Drittligisten mit seiner GmbH neue Sponsoren akquirieren und Spieler verpflichten, die den Zweitliga-Aufstieg garantieren. Schmidts Bedingung: Präsident Frank Otto muss weg. Der tat ihm sogar den Gefallen und zog sich zurück, doch eine gesunde Portion Misstrauen bewog Letzteren allerdings in Hab-acht-Stellung zu bleiben.

„Nicht viel drauf“

Und so erlebte er mit, wie Schmidt die Mannschaft völlig falsch zusammenstellte, den Abgang von Rückraum-Spieler Robert Klatt nie adäquat kompensieren konnte und zu allem Überfluss einen Routinier wie Matthias Niestroj mitten im Abstiegskampf in die zweite Mannschaft verbannte. Auf die zugesagten „zwei echten Kracher“ wartet der Verein noch. Ein Medien-Boykott und ein Maulkorb für die Spieler zeigte, dass Schmidt auch in Sachen Außendarstellung kläglich versagte. Wie sagte Ex-Präsident Otto damals: „Wenn wir uns einen Vorwurf machen müssen, dann den, dass wir gewusst haben, dass er nicht viel drauf hat, wir ihn aber auch nicht aufgehalten haben.“

Bleibt zu hoffen, dass der Gang in die Insolvenz nun nicht zu spät kommt.

Quelle: http://www.mz-web.de/sport/handball-einh...26248.html
Antworten



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  USV Halle (3.Liga-Ost) AndreaW 7 9.777 01.10.2015, 14:29
Letzter Beitrag: Drummers Halle
Wink HC Einheit Plauen 2015 Maik aus Chemnitz 3 7.747 14.08.2015, 07:14
Letzter Beitrag: Maik aus Chemnitz
Wink USV Halle (ehemals HC Einheit Halle 05 e.V.) Maik aus Chemnitz 3 9.996 30.07.2014, 12:29
Letzter Beitrag: Mr. Green
Wink HC Einheit Plauen Maik aus Chemnitz 2 7.517 07.05.2013, 18:18
Letzter Beitrag: Sportbegeisterter

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste