SV Hermsdorf Vereinstag 2011
#1
Vereinstag 2011

Am 29.12.2011 findet ab 15:00 Uhr der Vereinstag der Abteilung Handball des SV Hermsdorf statt.
Nachdem die Veranstaltung im letzten Jahr aufgrund zu hoher Schneelast auf dem Dach der Werner-Seelenbinder-Sporthalle ausfallen musste, gibt es dieses Jahr einen besonderen Leckerbissen. Nach nunmehr 20 Jahren gibt sich ein Großteil der ehemaligen Zweitligamannschaft des SV Hermsdorf die Ehre und spielt gegen eine gemischte Mannschaft der Männer I bis III der aktuellen Jahrgänge. Mit Sicherheit wird das ein Highlight, auch wenn es "nur" um Spiel und Spaß geht.

Für die jüngeren ist natürlich auch gesorgt. Den Anfang machen umd 15:00 Uhr die Minis und die E- und D-Jugendmannschaften, die in verschiedenen Spielen ihr Können unter Beweis stellen. Ab 16:30 Uhr gehört dann den C- und B-Jugendmannschaften die Spielfläche. Um 18:00 Uhr dann das erwähnte Spiel der Männer I bis III gegen die ehemalige Zweitligamannschaft. Den Abschluss des Abends bilden um 19:00 Uhr unsere Frauenmannschaften, die auch in einem Spiel gegeninander antreten.

Bei so viel Handball braucht man natürlich eine Stärkung. Der Fanclub wird sich um das leibliche Wohl der Besucher kümmern und der Rost mit Thüringer Spezialitäten wird natürlich auch brennen.

Wer dann noch nicht genug hat, kann den Abend gemütlich mit musikalischer Unterhaltung durch unseren DJ Holly P. ausklingen lassen.

Es sind alle interessierten recht herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.
Antworten
#2
http://www.otz.de/startseite/detail/-/sp...-470385534
Das erste was ein Kind lernt ist gegen einen Ball zu treten! Wenn es intelligent ist nimmt es ihn irgendwann in die Hand! Cool
[-] The following 1 user Likes KEULE's post:
  • Dirk
Antworten
#3
Handball in Hermsdorf - gelernt ist gelernt
[Bild: 0056129A_0DD82AFBE71C12BB7B8F005D0C6DB534]
Wiedersehen nach 20 Jahren mit einem Spiel beim Vereinstag in Hermsdorf. Foto: Jens Henning

Die Handball-Größen aus Hermsdorf, die Anfang der 1990er Jahre die Schlagzeilen bestimmten, haben das Handballspielen nicht verlernt, obwohl die Abläufe nicht mehr so dynamisch sind. Dafür brillierten die Handball-Könner mit sehr viel Auge für die Situation und für den Nebenmann.
Hermsdorf. Am Donnerstag, auf das Jahr genau vor 20 Jahren nach ihren Auftritten in der 2. Bundesliga, Staffel Mitte, kam es beim öffentlichen Vereinstag der Abteilung Handball des SV Hermsdorf zum Wiedersehen auf dem Parkett.

Dass die Remmes, Varchmins, Bermigs, Schwabs, Barths, Oswalds und Weises das Duell gegen eine gemischte Auswahl mit Spielern der aktuellen ersten, zweiten und dritten Mannschaft nach 2 mal 25 Minuten 27:26 (15:13) gewannen, wurde fast zur Nebensache.

Keine Nebensache war, wie die Handballgrößen von damals ihre Siege feiern. Die Spieler ließen ihren Trainer Werner Köhler, der zusammen mit Steffen Schreiber die Mannschaft betreute, hochleben. Sie packten Köhler und warfen den Handball-Experten in die Luft als Zeichen für den Sieg. Die La ola mit dem Publikum durfte nicht fehlen.

Ein Spieler bei den "Alten" überzeugte besonders: Steffen Varchmin. "Er ist zwar nicht mehr der Schnellste, wie er aber mit Auge auf der Spitze in der Deckung gestanden hat, das sah richtig gut aus. Den würde ich für ein Comeback bei uns sofort verpflichten", sagte Hermsdorfs Co-Trainer Mario Kühne.

[Bild: 00561293_213009E508FCBDFBA08B513FAD8827FA]
Handball-Könner des SV Hermsdorf. Foto: Jens Henning

Und Handball-Hermsdorf wäre nicht Handball-Hermsdorf, wenn nicht der Chef persönlich aufläuft.

Abteilungsleiter Peter Winkler, der in den 1990er Jahren ein gefürchteter Rückraumschütze war, ließ im linken Rückraum sein Können ab und an aufblitzen. "Bei uns spielt der Chef noch persönlich mit", kommentierte Hallensprecher Holger Posse die Szenen, als Winkler den Ball hatte.

Den knapp 200 Zuschauern mit solchen Besucherzahlen wären Thüringenligisten glücklich gefiel die Partie, in der der Spaß und die Freude am Handball von Anpfiff weg des souveränen Spielleiters Jens Hanse im Vordergrund stand. Seine gelbe Karte gegen Eric Fischer Mitte der ersten Halbzeit trug zur noch besseren Unterhaltung der Besucher bei.

Uwe Remme (52) sagte nach dem Spiel: "Das war einfach nur schön. Den Zuschauern hats gefallen, uns auch. Was will man mehr."

Wie sehr die 50 Minuten gezehrt haben, wird Remme erst heute oder morgen am eigenen Körper spüren. Remme wechselte sich auf dem Feld mit Kreisläufer Andreas Weise ab.

"Diesen Wechsel gab es damals auch immer zwischen uns beiden. Warum sollten wir da ausgerechnet heute etwas daran ändern, nur weil wir beide 20 Jahre älter geworden sind", sagte Remme.

(Quelle:OTZ)
Antworten



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  aktualisierte Webseite SV Hermsdorf jr 0 4.590 18.09.2013, 14:56
Letzter Beitrag: jr
  In Hermsdorf am 1. September wieder Holzlandpokal jr 2 4.702 26.04.2012, 15:13
Letzter Beitrag: Schueler
  Hermsdorf: Handball - EM - Übertragung HR 0 3.118 23.01.2012, 14:34
Letzter Beitrag: HR
  Die A-Jugend des DHB in Hermsdorf jr 8 10.798 22.09.2011, 08:24
Letzter Beitrag: jr
  3. Raiffeisen-Cup am 27. August in Hermsdorf jr 3 5.625 05.07.2011, 18:13
Letzter Beitrag: jr
  Tippspiel 2011/2012 Axelkatze 0 2.919 11.06.2011, 13:19
Letzter Beitrag: Axelkatze
Star Fan-Turnier 2011 Torsten 3 5.774 11.04.2011, 14:01
Letzter Beitrag: Uffta - Mann
  Anmeldung zur Auswärtsfahrt des SV Hermsdorf zum HSV Ronneburg Dirk 0 3.101 08.03.2011, 18:56
Letzter Beitrag: Dirk
  Handballerfasching in Hermsdorf HR 0 3.241 04.03.2011, 07:13
Letzter Beitrag: HR
  Weltmeister 2011? Bokashi 1 3.992 30.01.2011, 18:55
Letzter Beitrag: Torsten

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste