Ein Rückblick auf die 1. Halbserie 2012/13
#1
Thumbs Up 
Ein Rückblick auf die 1. Halbserie der Saison 2012/13 aus meiner Sicht, welche man nicht unbedingt teilen muss aber kann.

Oberliga Mitteldeutschland

Die Oberliga Mitteldeutschland geht in die 3. Saison und langsam trennt sich die Spreu vom Weizen. Hat man vor der Saison auf einen Dreikampf zwischen den HSV Bad Blankenburg, der HG 85 Köthen und der HV Rot-Weiss Staßfurt erwartet, so wurde man ab Mitte der 1. Halbserie eines besseren belehrt. Zuviele Punkte ließ die Mannschaft aus Staßfurt liegen und somit verabschiedete sie sich bei Zeiten aus dem Titelrennen. Wäre da nicht die überraschende Heim- Niederlage der Köthener gegen den überraschend gut gestarteten Aufsteiger aus Glauchau wäre Spannung pur in der Rückrunde angesagt, was den Meister und damit Aufsteiger in die 3. Liga betrifft. So hoffen natürlich alle aus Köthen, dass die Bad Blankenburger sich einen Ausrutscher einhandeln und es vielleicht am 19. Spieltag, am 02.03. 2013 zum großen Finale in Köthen kommt. Als neutraler Betrachter der Materie sehe ich den HSV Bad Blankenburg als kommenden Meister und Aufsteiger in die 3. Liga. Auch wenn es zum Endspiel kommen sollte, der Heimsieg am 6. Spieltag mit 28:21 ist schon ne Menge Holz, nicht zu vergessen der direkte Vergleich zählt.

Der 3. Platz wird für mich zwischen den Mannschaften aus Staßfurt und Hermsdorf vergeben. Vielleicht gesellt sich noch eine dritte Mannschaft um den Bronzerang dazu. Damit wären wir bei den Absteigern und da sieht es für die Mannschaften aus Apolda, Radis und Ziegelheim nicht gut aus. Für mich zusätzlich stark gefährdet die Naumburger, welche sich im Moment mit einer langen Verletzungsliste herumplagen und so wie es aus sieht noch eine Weile mit einem Mini Kader auskommen müssen.

Der HSV Glauchau sollte aufgrund seiner Mannschaftlichen Geschlossenheit und Spielstärke die Klasse halten können und vielleicht wie bereits in der Hinrunde zu den positiven Erscheinungen der Liga gehören. Den Rest sehe ich im breit gefächerten Mittelfeld an, wobei man natürlich immer das Verletzungspech mit einkalkulieren sollte und es vielleicht eine Mannschaft in den Abstiegskampf zieht, die im Moment sich darüber noch keine Gedanken macht.

Sachsen

Sachsen Anhalt

Thüringen

Am eindeutigsten ist es in der Thüringen Liga da führt mit einen Minus Punkt und acht Punkten Vorsprung die HSG GoGo Hornets, sollten sie das Aufstiegsrecht in Anspruch nehmen, spielen sie nächstes Jahr sicher in der Oberliga Mitteldeutschland. In Sachsen Anhalt gibt es einen Drei- Kampf zwischen der BSV 93 Magdeburg, der TSG Calbe und Dessau-Roßlauer HV 06 II, obei ich am Ende die TSG Calbe auf den Platz an der Sonne sehe.

Gehen wir nach Sachsen, wo es sich seit gestern an der Spitze erstmals etwas zuspitzt. Die verlustpunkfreie Mannschaft aus Plauen hat gestern den ersten Minus Punkt in Kamenz eingefahren. Man hat zwar noch vier Punkte Vorsprung auf die Mannschaft von der Spielvereinigung SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch aber Plauen muss noch nach Delitzsch und jetzt ein doppeltes aber… kommt es zur Farce in Sachsen? Die Delitzscher wollen unbedingt in die Oberliga und das mit allen Mitteln. Das heißt auf Deutsch, man setzt halt bis zu fünf Spieler aus der 2. Bundesliga (welche noch keine 23 Jahre jung sind) in die Spielgemeinschaft ein und gewinnt, wie in den letzten Spielen haushoch gegen den Rest der Sachsenliga. Die Regeln sprechen nicht dagegen, aber mit Fairness hat das meiner Meinung nichts zu tun. Beobachten wir die Sache und schauen wie sie sich entwickelt.

Verbandsliga Sachsen Staffel Ost

Verbandsliga Sachsen Staffel West

In der Staffel Ost gibt es wohl einen Zweikampf zwischen den Aufsteiger TSV 1862 Radeburg und der HSV Weinböhla wobei ich eher zu der Mannschaft aus Weinböhla tendiere. In der Staffel West ist wohl jetzt bereits alles klar. Die Truppe vom ehemaligen Glauchauer Trainer Jörg Gruner führt nach 13 Spielen Verlustpunkt frei und hat sechs Punkte Vorsprung das sollte reichen. Damit spielt in der kommenden Saison ein alter bekannter wieder in der Oberliga Sachsen, die SV Plauen-Oberlosa 04.

Zum Schluss noch ein Wort zum „1278“… erinnert mich immer am ehemaligen Käpt’n beim HSV Glauchau, Carsten Kusch, jetziger Trainer bei der Grubenlampe in Zwickau, welches er als Lieblingsgetränk anpries. Ich hoffe natürlich, dass der Auswärtssieg des Radeberger Sportvereins am letzten Wochenende einem positiven Schub gibt und die „1287“ die Verbandsliga halten können. So ein Bier… ähmn Verein darf nicht untergehen. In diesem Sinne eine gute Handballzeit – Maik aus Glauchau/Chemnitz
[Bild: 2816dj.jpg]
Antworten
#2
Das Glauchau ziemlich oben mitspielt, war doch zu erwarten.
Im Abstiegskampt sollte man aber noch Hoyerswerda, Wolfen und Halle nennen, den 1 bzw. 3 Punkte Vorsprung auf den 12.Platz sind nun wahrlich kein Ruhepolster. Von Platz 8 bis 14 stecken quasi alle Mannschaften voll im Abstiegskampf, wobei ich Apolda schon abgeschrieben habe.
Antworten



Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Letzter Spieltag in der MDOL 2012 / 2013 NiWi79 7 10.250 05.05.2013, 11:13
Letzter Beitrag: Uffta - Mann
  Five Strikes 2012 => Android-Version und Excel-Auswertung FiveStrikes 0 3.277 13.09.2012, 16:08
Letzter Beitrag: FiveStrikes
  Fußball-EM 2012 Torsten 7 9.037 14.06.2012, 09:14
Letzter Beitrag: Torsten
  Mobau Cup 2012 NiWi79 0 2.782 30.05.2012, 08:10
Letzter Beitrag: NiWi79
  Lekker-Energie-Cup im Sepember 2012 Torsten 0 3.386 26.05.2012, 07:38
Letzter Beitrag: Torsten
  EM 2012 Kai Schoenfeld 4 5.636 15.01.2012, 18:57
Letzter Beitrag: jr
  Tippspiel 2011/2012 Axelkatze 0 2.919 11.06.2011, 13:19
Letzter Beitrag: Axelkatze

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste